Treppenlifte

Hier finden Sie alle Infos zu den verschiedenen
Typen, der Ausstattung & den Kosten.

Treppenlifte
Checkliste:

Treppenlift anschaffen – das müssen Sie beachten!

186

Ein Treppenlift ist für viele Menschen eine unersetzbare Mobilitätshilfe im Alltag, wenn eine Erkrankung oder ein Unfall das Treppensteigen erschwert. Gleichzeitig kann ein Treppenlift eine gute Maßnahme sein, um Stürzen und Unfällen im Haushalt vorzubeugen, wenn man bereits eine leichte Beeinträchtigung beim Gehen und Treppensteigen vermerkt. Damit Pflegebedürftige und Angehörige eine fundierte Entscheidung zur Anschaffung eines Treppenlifts machen können, bietet Sicher-ins-Alter.de diese Checkliste.

Checkliste

Beratung & Angebote

Eine Beratung sowie ein Angebotsvergleich können ein guter Einstieg sein, um sich mit dem Thema Treppenlift zu befassen. Und bei diesen Punkten gilt es sehr gründlich und bedacht vorzugehen, denn die Kosten – auch für spätere Serviceleistungen – sowie die Professionalität spielen für die persönliche Verbesserung des Wohnumfeldes und Wohngefühls eine entscheidende Rolle. Wichtig ist, dass man sich nicht bedrängt fühlt – weder bei der Beratung vor Ort noch durch etwaige Anrufe z.B. am Wochenende, man müsse schnell den Vertrag unterschreiben. Ein guter Berater bleibt freundlich und geduldig, geht auf individuelle Wünsche ein, beantwortet Fragen ohne Zögern.

  • Ist eine unverbindliche Beratung – auch Zuhause – möglich?
  • Können Sie kostenloses Informationsmaterial bestellen?
  • Gibt es einen regionalen Firmensitz, den Sie aufsuchen können?
  • Kann ein Treppenliftmodell ausprobiert werden?
  • Besteht die Möglichkeit zum telefonischen Kontakt?
  • Kann der Anbieter eventuell Referenzen vorweisen?
  • Bietet die Firma weitere Leistungen an – etwa Wartung, Support, Reparatur?
  • Bei einer Vor-Ort-Beratung:
    • Geht der Berater auf individuelle Bedürfnisse ein?
    • Werden verschiedene Varianten besprochen?
    • Werden Fragen zufriedenstellend beantwortet?
    • Werden baurechtliche Vorschriften erläutert und berücksichtigt (z.B. Fluchtweg im Treppenhaus und Flur)?
    • Bezieht sich der Berater auch auf Brandschutzrichtlinien?
    • Berücksichtigt er ggf. mietrechtliche Vorschriften?
    • Sind die räumlichen und individuellen Bedingungen geklärt, werden die Kosten transparent dargelegt?
    • Informiert man Sie über die Funktionsweise und etwaige Probleme – beispielsweise bei Stromausfall?
  • Macht der Berater präzise Messungen für den Einbau oder sind diese nur oberflächlich, etwa durch eine Schätzung / nach Augenmaß?
  • Wie erfolgt der Einbau?
  • Gibt der Monteur eine Einweisung in die Bedienung?
  • Werden Argumente für das Produkt genannt – oder macht man nur die Konkurrenz schlecht?
  • Findet eine Beratung zu den Kosten statt?
  • Informiert man Sie über mögliche Finanzierungsmodelle?
  • Bietet die Firma unterschiedliche Zahlungs- oder Finanzierungsmodelle an?
  • Wie lange gelten Angebote? (Sie müssen sich bis morgen entscheiden; kurzweiligen Angeboten immer skeptisch gegenüber sein!)
  • Ist das Angebot unverbindlich?
  • Ist ein Rückkauf möglich, wenn der Treppenlift nicht mehr benötigt wird?