Treppenlifte

Hier finden Sie alle Infos zu den verschiedenen
Typen, der Ausstattung & den Kosten.

Treppenlifte
Lebensqualität durch Mobilität im Alter

Der Treppenlift

Viele Menschen sind im Alter in ihrer Mobilität eingeschränkt, das Laufen fällt schwerer, eventuell ist eine Gehhilfe notwendig. Vor allem Treppen können ein unüberwindbares Hindernis darstellen. Vor allem im eigenen Zuhause, wo man sich größtenteils aufhält. So sind sie in ihrem Alltag eingeschränkt und verlieren ein großes Stück ihres selbstbestimmten Lebens. Eine Lösung für dieses Problem kann der Treppenlift sein.

Im Folgenden sind die wichtigsten Themengebiete, mit denen man sich bei einem Treppenliftkauf beschäftigen sollte, kurz und knapp erklärt.

Eine Frage der Ausstattung:

Welcher Treppenlift ist der richtige?

Sitzlift
für kurvige Treppen

Fast wie bei einem Auto gibt es auch beim Treppenlift sehr viele verschiedene Ausstattungsmöglichkeiten. Manche Features sind inklusive, während andere zusätzlich erworben werden müssen. Es gibt sehr viele Optionen bei der Zusammenstellung des perfekten Treppenlifts. Zum Beispiel lassen sich verschiedene Sitze wählen, es gibt eine Drehfunktion, die das Ein- und Aussteigen erleichtert und es gibt unterschiedliche Schienensysteme, aus denen gewählt werden kann. Ein Sicherheitsgurt und die Möglichkeit des Akku-Antriebs sorgen für mehr Sicherheit – auch bei Stromausfall. Zu guter Letzt lassen sich Treppenlifte auch für Rollstuhlfahrer  individualisieren. 

Die Wohnsituation

Ist ein Treppenlift passend?

Jeder wohnt anders. Jede Wohnsituation ist individuell. Manche leben in Mietwohnungen, andere im Eigenheim. Im Alter entscheidet man sich vielleicht für ein Mehrgenerationenhaus oder für eine betreute Wohngruppe. Doch eines haben die meisten dieser Möglichkeiten gemeinsam: Sie besitzen Treppen, die Barrieren für weniger mobile Menschen darstellen. Es gibt mehrere Arten von Treppen. Die einfachste, um einen Treppenlift zu installieren, ist die gerade Treppe. Aber auch bei den anderen Treppenarten, der kurvigen Treppe, der Wendeltreppe oder einer individuellen Treppe, kann ein Treppenlift eingebaut werden. Der Markt bietet unterschiedliche Lösungen, die in der Regel sehr gut auf den persönlichen Bedarf angepasst werden können.

Für jedes Bedürfnis der richtige Lift

Man unterscheidet im Allgemeinen zwischen vier Lifttypen

    Treppenlift für Innen

    Treppenlifte für Ihnenräume. Hier werden meist Sitzlifte verwendet.

    Mehr erfahren

    Treppenlift für Aussen

    Dieser funktioniert genauso wie der Treppenlift für innen, besitzt allerdings einige Features, die ihn wetterfest und missbrauchsgeschützt machen.

    Mehr erfahren

    Plattformlift

    Dies ist eine gute Möglichkeit für Rollstuhlfahrer, denn dank der Plattform kann man mit dem Rollstuhl zusammen die Treppe überwinden.

    Mehr erfahren

    Hublift

    Eine etwas andere Variante ist der Hublift. Er ist nicht an den Treppenverlauf gebunden, sondern befördert einen Rollstuhlfahrer oder auch größere Lasten senkrecht nach oben.

    Mehr erfahren

    Sicherheit und Montage

    Tipp!

    Seriöse Anbieter bieten ihren Kunden eine regelmäßige Wartung und darüber hinaus eine Reparatur im Bedarfsfall an. Bei den verschiedenen Angeboten sollte darauf geachtet werden, ob diese Leistungen im Preis bereits enthalten sind oder Extrakosten anfallen.

    Natürlich steht beim Thema Treppenlifte die Sicherheit an erster Stelle. Wird der Treppenlift bei einem seriösen Anbieter gekauft und fachgerecht montiert, ist diese auch sicher gegeben. Gegen Ruckeln, Hindernisse und plötzliches Stoppen aufgrund eines Stromausfalls gibt es natürlich Vorkehrungen. Zum Beispiel sorgen die Stoppautomatik, der Akku-Betrieb und die Ausgleichsschiene für einen reibungslosen Ablauf. Eine regelmäßige Wartung des Treppenlifts ist wichtig, um Störungen zu vermeiden.

    Kosten & Finanzierung

    Es ist gut all diese Optionen und Möglichkeiten zu kennen, aber was soll das alles kosten? In der Tat kann ein Treppenlift zu einer großen Investition werden. Der Preis kann stark variieren und hängt von Treppenform, Lifttyp und individueller Ausstattung ab. Einen Lift für eine gerade Treppe im Innenraum bekommt man ab ca. 3.000 Euro, während ein Plattformlift für eine individuelle Treppe bis zu 25.000 Euro kosten kann. Von der Pflegeversicherung kann es, abhängig von der Pflegestufe, Zuschüsse  von bis zu 4.000 Euro geben. Eine mögliche Kostenersparnis bringt der Kauf eines gebrauchten Lifts mit sich.

    Beratung vom Experten

    sicher-ins-alter.de bietet eine kostenlose Erstberatung.

    Jetzt anfordern

    Ein Treppenlift als präventive Maßnahme

    Viele Menschen werden dann aktiv, wenn ein akuter Bedarfsfall, eventuell auch ein Notfall, bereits eingetreten ist. Doch insbesondere ein Treppenlift kann als präventive Maßnahme äußerst hilfreich sein – vor allem um eine Pflegebedürftigkeit infolge eines Sturzes zu verhindern: Die meisten Menschen möchten im hohen Alter unabhängig im eigenen Zuhause leben. Altersbedingt können jedoch verschiedene Stolperfallen zum Problem werden. Ein Sturz ist im Alter nicht nur wahrscheinlicher, sondern auch gefährlicher: Die Knochen älterer Menschen sind einfach brüchiger, eine Heilung dauert länger. Stürzt man dann eventuell erneut, sind viele Menschen (auch in Folge des psychischen Stresses durch die Behandlungen u.ä.) schnell pflegebedürftig. Dann folgt die Einstellung von Pflegepersonal oder gar der Umzug zu Angehörigen oder in eine stationäre Einrichtung. Wer sich bereits etwas unsicher auf den Beinen fühlt oder wen das Treppensteigen anstrengt, wem es Schmerzen bereitet, sollte über die Anschaffung eines Treppenlifts nachdenken. Man kann sich im Alltag schonen und schwere Stürze auf der Treppe vermeiden, sodass ein langes, eigenständiges Wohnen möglich ist.